Informatik in Meeres- und KlimaforschungXML representation

 

Studiengang: Masterstudiengang Informatik (ab WS15/16)

Beginn: SS17 / Research advisor: Prof. Dr. Thomas Slawig

Beschreibung:

Mit dem Exzellenzcluster ''Ozean der Zukunft'' und dem Institut GEOMAR ist Kiel ein Zentrum der Meeres- und Klimaforschung. Auch für angehende Informatiker/innen bieten sich in diesem Bereich interessante Arbeitsgebiete im High Performance-Computing auf verteilten und parallelen Architekturen und innovativer Hardware, dem Softwareengineering, der Modell- und Parameteroptimierung sowie Datenmanagement und -analyse. Das Masterprogramm hat eine mathematische Komponente und bietet eine fundierte Ausbildung in diesen spannenden Teilgebieten der Informatik. Berufsperspektiven ergeben sich außer in der Meeres- und Klimaforschung selbst auch in angrenzenden Bereichen wie Umweltinformatik, im Scientific Computing und in anderen technischen und wissenschaftlichen Disziplinen, bei denen Daten, Simulationen und Optimierung wichtig sind. Die u.g. Veranstaltungen sind Empfehlungen (mit Ausnahme von MS1603), aus denen ausgewählt werden kann.

Voraussetzungen:

B. Sc. Informatik, gute Kenntnisse in Mathematik bzw. Interesse auch an mathematischen Aspekten sind von Vorteil.

Kommentare:

Programmübersicht nach Semestern:

SS17 Inf-KliModSim Inf-NLinOpt MS0202 Inf-MaLearn
WS17/18 Inf-SoftArch Inf-PatRec WInf-DMML4 MS0201
SS18 Inf-MP-AOS Inf-MS-NumOpt Inf-MaLearn

Programmübersicht nach Studienbereichen:

Theoretische Informatik

Minimale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 12 / Maximale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 53

MS0202: Effiziente Algorithmen (8 ECTS, SS17, empfohlen)
MS0201: Approximative Algorithmen (8 ECTS, WS17/18, empfohlen)
Praktische Informatik

Minimale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 12 / Maximale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 53

Inf-MaLearn: Machine Learning (6 ECTS, SS18, empfohlen)
Inf-MaLearn: Machine Learning (6 ECTS, SS17, empfohlen)
Inf-SoftArch: Software Architecture (6 ECTS, WS17/18, empfohlen)
Wahlpflichtmodule Informatik
Inf-KliModSim: Klimamodelle und Klimasimulationen (9 ECTS, SS17, Pflicht)
Inf-NLinOpt: Nichtlineare Optimierung (9 ECTS, SS17, Pflicht)
Inf-PatRec: Pattern Recognition (6 ECTS, WS17/18, empfohlen)
WInf-DMML4: Data Mining and Machine Learning: Basic and Advanced Techniques of Data Analysis (8 ECTS, WS17/18, empfohlen)
Masterseminare

Minimale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 5 / Maximale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 5

Inf-MS-NumOpt: Seminar - Numerische Mathematik und Optimierung (5 ECTS, SS18, Pflicht)
Masterprojekte

Minimale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 10 / Maximale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 20

Inf-MP-AOS: Masterprojekt - Algorithmische Optimale Steuerung / Klimasimulation (10 ECTS, SS18, Pflicht)
Außerfachlicher Wahlbereich

Minimale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 10 / Maximale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 15

In diesem Bereich können Studierende Module aus dem Angebot der Christian- Albrechts-Universität zu Kiel wählen, welche nicht auch in einem anderen Bereich dieses Studiengangs belegt werden können. Sprachkurse, welche nicht über das Niveau der gymnasialen Oberstufe hinausgehen, können nicht gewählt werden.

Neben einer freien Wahl beliebiger Module, ist auch die Wahl eines koordinierten Nebenfachs möglich. Das Nebenfach kann sowohl konsekutiven Charakter haben und das gleiche Nebenfach aus dem Bachelorstudiengang fortsetzen oder ein neues einführendes Nebenfach sein. Die möglichen Nebenfächer mit den zu absolvierenden Modulen werden im Modulhandbuch aufgelistet. Weitere Nebenfächer können in Absprache mit dem Prüfungsausschuss des gewählten Fachs und dem Prüfungsausschuss Informatik bestimmt werden. Die Festlegung des Nebenfachs soll vor der Belegung des ersten Moduls des Nebenfachs erfolgen. Das Nebenfach wird auf dem Zeugnis ausgewiesen.

Nebenfach Betriebswirtschaftslehre

Minimale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 15 / Maximale ECTS-Punkte in dieser Kategorie: 15

Studienplan ab WS 2017/2018:

Im außerfachlichen Wahlbereich können Studierende auch das Nebenfach Betriebswirtschaftslehre wählen. Hierbei ist die Zahl der zu erbringenden LP dann auf 15 festgelegt.

Die Module sind im Bereich der speziellen Betriebswirtschaftslehren (SBWL) zu erbringen, welche sich (für Masterstudierende der Informatik) in die folgenden Kategorien gliedern:

  • Gründungs- und Innovationsmanagement
  • Marketing
  • Supply Chain Management
  • Technologiemanagement

Von den zu erbringenden 15 LP sind 10 LP in Modulen einer dieser Kategorien zu erbringen, wovon mindestens ein Vorlesungsmodul (Vorlesung+Übung) im Umfang von 5 LP erbracht werden muss. Die weiteren 5 LP sind innerhalb eines Moduls einer anderen Kategorie zu erbringen.

Die Veranstaltungen müssen also aus genau zwei unterschiedlichen Kategorien gewählt werden.

Weitere Informationen zu den Modulen der SBLW finden Sie im Anhang 2 der FPO 2014 für den Master BWL. Beachten Sie aber, dass Sie im Gegensatz zu BWL-Studierenden jeweils nur 10 bzw. 5 Leistungspunkte pro Kategorie belegen werden müssen.

Studienpläne mit Beginn vor WS 17/18:

Mastermodule der BWL im Umfang von 12 LP. Da die meisten Mastermodule der BWL einen Umfang von 10 LP haben, können die fehlenden 2LP durch andere Module im Bereich der Informatik oder den allgemeinen Grundlagen erbracht werden.