Schwerpunktbereiche im Masterstudiengang Informatik

 

Software Systems Engineering (SSE)

Software steuert technische Systeme und optimiert Prozesse in Unternehmen. Software Systems Engineering (SSE) beschäftigt sich in diesem Umfeld mit der Modellierung und Implementierung großer und komplexer Softwaresysteme. Dabei spielen alle Phasen des Softwarelebenszyklus eine Rolle – von der Anforderungsanalyse über den Entwurf bis hin zur programmiertechnischen Umsetzung und schließlich dem kontinuierlichen Betrieb und der Wartung der Systeme.

In diesem Schwerpunktbereich können Sie die Kompetenzen einer Softwaresystem-Ingenieurin bzw. eines Softwaresystem-Ingenieurs erlangen und in einzelnen Bereichen vertiefen.

Parallele, verteilte und nebenläufige Systeme (PVN)

Neue Hardware-Architekturen wie z.B. Many-Core-Rechner einerseits und neue Netzwerkmodelle wie z.B. Grid- oder Cloud-Systeme andererseits erfordern neue Programmiermodelle und Softwarearchitekturen. Nebenläufige Anwendungen, zum Beispiel für Internet-Dienste oder für eingebettete Echtzeitsysteme, bieten die Grundlage parallele und verteilte Systeme effizient nutzen zu können.

In diesem Schwerpunktbereich können Master-Studierende fundierte Kenntnisse über Architekturen, Ausführungsmodelle, die Programmierung und den Betrieb paralleler, verteilter und nebenläufiger Systeme erwerben und in einzelnen Bereichen vertiefen.

Algorithmik (ALG)

Der Entwurf und die Analyse von effizienten Algorithmen ist ein Kerngebiet der Informatik. Algorithmen stecken in allen möglichen technischen Anwendungen unserer modernen Welt. Beispielsweise ist die Suchmaschine von Google ein sehr effizienter Algorithmus. Sie sind wichtig, um Prozesse zu simulieren, sei es, weil Experimente zu teuer und aufwendig sind, sei es, dass sie schlicht nicht durchführbar sind, beispielsweise bei Patienten in der Medizin. Algorithmen werden benutzt, um neue Medikamente zu entwerfen, das zukünftige Klima vorherzusagen und leistungsfähige Computer zu bauen.

In diesem Schwerpunkt lernen Masterstudierende an Hand von ausgewählten Problemen aus der mathematischen Optimierung und ihren Anwendungen, wie man Algorithmen entwirft, mit ihnen experimentiert und sie analysiert. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Aneignung und Anwendung von mathematischen Methoden. Die Implementierung von Algorithmen und das Design von Optimierungssoftware soll ebenfalls eine wichtige Rolle spielen.

Informatik-Masterprogramme (MSc Inf)

Studierende können auch außerhalb der Schwerpunktbereiche feste Masterprogramme wählen, die zu einer Masterarbeit bei dem angegebenen Research Advisor führen.

Darüberhinaus können Studierende sich individuelle Masterprogramme nach Absprache mit dem "`Academic Advisor"' zusammenstellen.